August, 2024

202429Aug9:0016:00Einführung in die Traumapädagogik9:00 - 16:00 Trier: Kloster St. Josefsstift, Franz-Ludwig-Str. 7, 54290 TrierKategorie:Tagesseminar

Mehr lesen

Veranstaltungsdetails

Kinder und Jugendliche, die durch traumatische Begebenheiten belastet und geprägt sind, brauchen Begleiter_innen, die ihre besonderen Verhaltensweisen verstehen, sie stabilisieren und fördern. Um diese Begleitung leisten zu können, benötigen wir Wissen über die Dynamik einer Traumatisierung und über mögliche pädagogische Hilfestellung.

Wir lernen in diesem Seminar pädagogische Interventionsmöglichkeiten kennen, die der psychischen und sozialen Stabilisierung traumatisierter Kinder und Jugendlicher dienen. Dazu widmen wir uns u.a. den folgenden Fragen:

  • Wie können pädagogische Fachkräfte die Entwicklung eines positiven Selbst- und Beziehungsbildes stärken?
  • Welche Strategien für Emotionsregulation kann man Kindern vermitteln?
  • Wie gelingt es, ein transparentes und sicheres Umfeld zu schaffen, indem die Teilhabe von traumatisierten Kindern und Jugendlichen möglich ist?

Bei allem Einsatz ist die eigene Gesundheit nicht zu vernachlässigen – daher nehmen wir das Thema Selbstfürsorge ergänzend in den Blick.

Lernziele:
#Psychodynamik von Traumatisierung und Traumafolge-Symptomen
#Einordnung von traumatischen Erfahrungen im Bindungskontext
#Grundlagen der Traumapädagogik – Pädagogik des „sicheren Ortes“
#Stabilisierende Techniken für den Umgang mit Traumareaktionen
#Psychohygiene und Selbstfürsorge

Ort: Trier, Kloster St. Josefstift, Franz-Ludwig-Str. 7, 54290 Trier
Datum/Zeit: 29.08.2024; 09:00-16:00 Uhr
Kosten: 75€ Normalpreis (25% Rabatt bei Mehrfachbuchung ab 3 Seminaren: 56,25€; 40% Rabatt für Studierende/Auszubildende/Arbeitssuchende: 45€)
Anmeldeschluss: 01.08.2024

➣ Zur Anmeldung

Datum & Uhrzeit

(Donnerstag) 9:00 - 16:00

Veranstaltungsort

Trier: Kloster St. Josefsstift

Franz-Ludwig-Str. 7, 54290 Trier

X