Vielfalt Plus⁺: Fortbildungen für Transkulturelle Kompetenz und Diversity

    Vielfalt Plus⁺ vermittelt Fachkräften Wissen zu Migrations- und Integrationsprozessen sowie zu Themen mit transkultureller Relevanz. Vielfalt Plus⁺ bietet eine Vielzahl von Bildungsformaten an: Abendveranstaltungen, Einzelfallberatung, Fachtage, In-House-Seminare, Premium-Seminare, Selbst-Lern-Einheiten via Moodle, Tagesseminare, Workshops…

    In unseren Bildungsformaten

    – befähigen wir zum interkulturellen Dialog.
    – reflektieren wir pädagogisches Handeln und die eigene kulturelle Prägung.
    – bearbeiten wir Konflikte und üben Mediationstechniken.
    – lernen wir kulturelle/religiöse Sozialisationsfaktoren kennen.
    – erarbeiten wir Handlungsstrategien für Beratungskontexte.
    – hinterfragen wir wirkmächtige Stereotype und Ausgrenzungsphänomene.
    – bahnen wir den Weg für Werteverknüpfung auf Augenhöhe

    Vielfalt Plus⁺: Ihr zertifizierter Fortbilder

    Zertifiziert für Erzieher_innen in RLP

    Vielfalt Plus⁺ ist berechtigt, zertifizierte Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte und Teams in Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz anzubieten. Damit ist es Teil der Initiative ‚Zukunftschance Kinder – Bildung von Anfang an‘.

    Zertifiziert für Lehrer_innen in RLP
    Die Fachtage und Seminare von Vielfalt Plus⁺ sind vom Pädagogischen Landesinstitut RLP als Lehrerfort- und -weiterbildung im Sinne des dienstlichen Interesses in Rheinland-Pfalz anerkannt.

    Vielfalt Plus⁺: Zielgruppe

    Die Seminare und Fachtage von Vielfalt Plus⁺  richten sich vor allem an pädagogisch tätige Fachkräfte und Menschen in entsprechenden Studien-/Ausbildungsgängen, die in ihrem beruflichen Alltag selbst mit Menschen unterschiedlicher Kulturen arbeiten. Auch angesprochen sind gemeinnützige und freigemeinnützige Einrichtungen/Stiftungen/Vereine, Non-Profit-Organisationen und andere Träger aus Verbänden der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege.

    Pädagogisch Tätige, das sind nicht nur die „üblichen Verdächtigen“ wie Lehrer_innen und Erzieher_innen, sondern auch…
    .. Angestellte bei Jugend- und Schulämtern, Angestellte in Pflegeheimen; Beiräte für Migration;
    .. Bildungskoordinator_innen; Bildungsmanager_innen, Bildungsmonitore; Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe;
    .. Fachkräfte bei freien Trägern der Jugendarbeit und Jugendzentren; Integrationsbeauftragte; Interkulturelle Kita-Fachkräfte;
    .. Jugendpastoral; Jugendscouts; regionale pädagogische Fachberater_innen; Respektcoaches;
    .. Quartiermanager_innen; Schulpsycholog_innen; Schulsozialarbeiter_innen;
    .. Verwaltungsmitarbeitende, deren Arbeit transkulturelle Berührungspunkte hat (z.B.: Qualitätsentwicklung in Kindertagesstätten, Fachbereich Soziale Hilfen in allgemeinen Notlagen, Bereich Asyl/Soziales)

    Unsere Abendveranstaltungen und Moodles sind für alle Interessierten offen und stellen ein Angebot für alle Berufsgruppen dar. Vorkenntnisse sind hier nicht nötig!

    Das Team

    Julia Begass
    Projektleiterin

    Diakonisches Werk der Evangelischen Kirchenkreise Trier, Simmern-Trarbach und An Nahe und Glan gGmbH
    Fleischstraße 16, 54290 Trier

    Telefon: 0651 97 68 37 21
    Mobil: 0160 441 835 6
    E-Mail: begass@diakoniehilft.de

    Yvonne Nadine Wacht
    Projektmitarbeiterin

    Diakonisches Werk der Evangelischen Kirchenkreise Trier, Simmern-Trarbach und An Nahe und Glan gGmbH
    Fleischstraße 16, 54290 Trier

    Telefon: 0651 97 68 37 28
    Mobil: 0171 625 728 1
    E-Mail: wacht@diakoniehilft.de

    X